BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Wir wünschen schöne Herbstferien  +++     
     +++  Aktuelle Informationen zum Corona-Virus  +++     
     +++  Klasse 3c: Wie viel ist eigentlich 1000?  +++     
     +++  Klasse 1b: Elmar  +++     
     +++  Klasse 4d: Der 60. Geburtstag  +++     
02392/62464
Link verschicken   Drucken
 

Staatl. Unterstützung: Bildungs- & Teilhabepaket und Härtefallfonds

Bildung und der Kontakt zu Gleichaltrigen sind für die gesunde Entwicklung eines Kindes sehr wichtig. Hierzu zählt auch die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen. Vielen Kindern und Jugendlichen wird schon über das „Bildungs- und Teilhabepaket“ ein Zuschuss zum gemeinsamen Mittagessen, das von den Schulen und Kindertageseinrichtungen angeboten wird, gewährt.

 

Es haben jedoch nicht alle Familien mit geringem Einkommen einen Anspruch auf diese Leistung. Hier setzt der Härtefallfonds des Landes Nordrhein-Westfalen „Alle Kinder essen mit“ an. Dieser wurde bis zum 31. Juni 2023 verlängert.

 

Folgende Möglichkeiten der Förderung bestehen:

Bildungs- und Teilhabepaket oder Härtefallfonds

Sie können das „Bildungs- und Teilhabepaket“ für Ihre Kinder beantragen, wenn Sie eine der folgenden Leistungen erhalten:

  • Arbeitslosengeld II, Sozialgeld (nach SGB II)

  • Sozialhilfe (Grundsicherung nach SGB XII oder § 6 Asylbewerberleistungsgesetz)

  • Wohngeld (nach dem Wohngeldgesetz)

  • Kinderzuschlag (nach dem Bundeskindergeldgesetz)

Gemeinschaftliches Mittagsessen
  • wenn ein Anbieter vor Ort ist
  • Eigenanteil von 1€
  • wird bereits an unserer Schule durchgeführt
Eintägige Schulausflüge

mehrmals im Schuljahr möglich

Eltern treten in Vorkasse

tatsächliche Kostenübernahme

beläuft sich auf 6 Monate

sinnvoll ist es 6-4 Wochen vor Beginn jeden Schulhalbjahres den Antrag zu stellen

Mehrtägige Klassenfahrten
  • sollte 6-8 Wochen vor Fälligkeit gestellt werden, damit der Lehrer nicht in Vorkasse treten muss
  • Anträge in der Schule sammeln und gebündelt wegschicken
  • tatsächliche Kostenübernahme/ beläuft sich auf ein Jahr
  • Konto des Lehrers oder Schulgirokonto
Leistungen für den persönlichen Schulbedarf
  • Empfänger von Leistungen nach dem SGB II und XII erhalten zu den jeweiligen Stichtagen automatisch den Betrag als Geldleistung

  • alle anderen können die Leistung über die Antragsstellung erhalten

Stichtage:

01.08. = 70 €

01.02. = 30 €

Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben
  • Angebote im außerschulischen Bereich, wie z.B. Sport- oder Kulturvereine, Musikschulen oder auch Ferienfreizeiten
  • es besteht hier die Möglichkeit der Bezuschussung von 10€ monatlich oder 120€ im gesamten Jahr
Lernförderung
  • Voraussetzung:

    • gravierende Leistungsproblematik

    • Versetzungsgefährdung

    • Erkrankung über die Dauer von 6 Wochen

    • Leistungsschwäche darf nicht selbstverschuldet sein, z.B. durch Schulabstinenz

  • für die Bewilligung der Lernförderung müssen ein Antrag von den Eltern und eine Bestätigung von der Schule vorliegen

  • Die Bewilligung umfasst max. 35 h in einer Dauer von 3-4 Monaten (Es können 2 Folgeanträge gestellt werden)

  • Geeignete Nachhilfe suchen:

  1. Vorhandene Angebote an der Schule haben Vorrang
  2. Liste mit Anbietern bei der Schulsozialarbeiterin erhältlich
  3. Gemeinnützige Träger, Studenten etc. können sich nach Eignung im Schulverwaltungsamt registrieren lassen
Schülerbeförderung
  • werden generell von der Kommune übernommen
  • nur in Ausnahmefällen

 

Haben Sie keinen Anspruch auf diese Leistungen, aber dennoch keinen finanziellen Spielraum für das Mittagessen?

 

► Dann könnte ein Antrag auf Unterstützung über den Härtefallfonds Ihre Chance auf einen Zuschuss sein.

 

Die Gründe für die Unterstützung können sehr individuell sein.

 

So kann z.B. eine Verschuldung zur Übernahme der Verpflegungskosten führen. Oder die Tatsache, dass Sie als alleinerziehendes Elternteil nur ein Einkommen zur Verfügung haben…

 

Sofern Ihrem Antrag entsprochen wird, beträgt Ihr Eigenanteil grundsätzlich 1 Euro täglich für jede Mahlzeit.

 

Hilfeleistung und Antragstellung

 

Wenn Sie weitere Fragen bezüglich der Leistungen haben oder einen Antrag stellen möchten, wenden Sie sich bitte an mich.

 

Bei der Antragstellung erfahren Sie, ob und ggf. welche Unterlagen/Bescheinigungen Sie noch vorlegen müssen. Bitte beachten Sie die Fristen zum 15.09. & 15.03. des jeweiligen Kalenderjahres!

 

Ansprechpartner Bildungs- Teilhabepaket und Härtefallfonds

Katharina Konitzer – Schulsozialarbeiterin

Telefon: 02392/914720

E-Mail:

Termine

Nächste Veranstaltungen:

29. 10. 2020 - 20:00 Uhr
 
16. 11. 2020
 
17. 11. 2020 - 18:00 Uhr
 

Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“

 

 

Innogy

mail-icon

 

 

E-Mail

phone-icon

 

 

Telefon

02392/62464

kontakt

 

Finde uns

Burgschule Neuenrade

Alte Burg 2
58809 Neuenrade

Grundschule Altenaffeln

Schulstr. 6

58809 Neuenrade